Verein

Satzung des CVJM Schönebeck

§ 1 Name und

Sitz

 

 

CVJM SCHONEBECK E.V.

 

Der
"Christliche Verein Junger Menschen", Kurzform = CVJM, hat seinen
Sitz in: 39218 Schönebeck (Eibe) , Immermannstraße 12 .

 

 

§ 2 Grundlagen
und Ziel des Vereins

 

 

Der Verein
bekennt sich zu dem Herrn Jesus Christus als Gottes Sohn und Heiland der Welt
und hält das Wort Gottes für die alleinige Richtschnur des Glaubens und Lebens.

Grundlage der
Arbeit beschreibt die Pariser Basis von 1855:

"Die Christlichen
Vereine Junger Männer haben den Zweck, solche jungen Männer miteinander zu
verbinden, welche Jesus Christus anerkennen, in ihrem Glauben und Leben seine
Jünger sein und gemeinsam danach trachten wollen, das Reich ihres Meisters
unter den jungen Männern auszubreiten." Der Hauptausschuss des CVJM
Gesamtverbandes in Deutschland hat

dazu folgende
Zusatzerklärung beschlossen:

" Die CVJM
sind als eine Vereinigung junger Männer entstanden. Heute steht die
Mitgliedschaft allen offen. Männer und Frauen, Jungen und Mädchen aus allen
Völkern und Rassen, Konfessionen und sozialen Schichten, bilden die weltweite
Gemeinschaft im CVJM. Die Pariser Basis

gilt heute im
CVJM Gesamtverband für die Arbeit mit allen jungen Menschen."

 

 

§ 3 Aufgaben
und Mittel zu ihrer Erfüllung

 

 

Sammlung um das
Wort Gottes zur Weckung und Vertiefung christlichen Lebens.

Hinführung zu
christlicher Gemeinschaft in Kirchgemeinde und CVJM und zu gemeinsamen Dienst.

Förderung zu
körperlich und geistig tüchtigen christlichen Persönlichkeiten, die in Verein,
Familie, Gemeinde und Gesellschaft zu verantwortungsbewusstem Handeln und
missionarischem Dient fähig und bereit sind.

 

Die Mittel zur
Erfüllung dieser Aufgaben sind vor allem:

 

1. Verkündigung
des Wortes Gottes in Bibelarbeit ,Seelsorge, Evangelisation und Schrifttum;

2. Angebot eines
Bildungsprogrammes mit Vorträgen ,Gesprächskreisen und

Seminaren,

3. Verbreitung
von Zeitschriften und Büchern ;

4.
Gemeinschaftsfördernde Veranstaltungen, Feierstunden, Gesang, Musik, Freizeiten
,Sport und Spiel;

5. Heranziehung
seiner Mitglieder zur Mitarbeit bei den Aufgaben des Vereins und Durchführung
von Seminaren für die Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter;

6. Beratung von
Wehrpflichtigen und Betreuung der Wehr- und Ersatzdienstleistenden;

7. Mitarbeit bei
Projekten des CVJM Weltdienstes;

8. Arbeit des
Jugend- Bildung- und Begegnungszentrum „Parkhotel " ;

9. Arbeiten mit
benachteiligten Jugendlichen in einer Jugendwerkstat(JWS) Gnadau und des
Jugendwohnheimes (JWH) Dammstraße 17 in Schönebeck und dessen Außenwohnungen.

 

 

§ 4 Gemeinnützigkeit

 

 

Der Verein
verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige und kirchliche Zwecke im
Sinne der gültigen Abgabeordnung. Der Verein ist selbstlos tätig. Er verfolgt
nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Mittel des Vereins dürfen
nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten
keine

Zuwendungen aus
Mitteln des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des
Vereins fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütung begünstigt
werden.

 

 

§ 5 Mitgliedschaft
und Mitgliedsbeiträge

 

 

1. Alle jungen
Menschen vom 9. Lebensjahr an können durch Anerkennung der

Satzung einfaches
Mitglied wird. Tätige Mitglieder, die das 16.Lebensjahr vollendet haben,
besitzen das aktive Wahlrecht.

2. Zum tätigen
Mitglied mit aktivem und passivem Wahlrecht kann der Vorstand von sich aus oder
auf Antrag solche Mitglieder ernennen, die mindestens 16 Jahre alt sind, sich
wenigstens ein halbes Jahr als Mitarbeiter des Vereins bewährt haben und sich
zu Grundlagen und Ziel des Vereins (§ 2) bekennen. Sie sollen als Kern des Vereins
zu seinem Gedeihen opferwillig und nach besten Kräften mitwirken und die Vereinsarbeit
betend mittragen. Die Ernennung zum tätigen Mitglied ist jeweils auf zwei Jahre
befristet.

Anträge auf
Ernennung kann der Vorstand ablehnen, wenn die Voraussetzungen nach seiner Überzeugung
nicht gegeben sind. Eine ausgesprochene Ernennung kann vom Vorstand
zurückgezogen werden, wenn die Merkmale eines tätigen Mitglieds nach Ansicht
des Vorstandes nicht mehr vorhanden sind.

3. Das
Ausscheiden aus dem Verein erfolgt entweder freiwillig durch

Abmelden beim Vorstand
oder durch Ausschluss auf Beschluss des Vorstandes.

4. Jedes Mitglied
zahlt einen von der Jahreshauptversammlung festzusetzenden Betrag.

5. Frauen und
Männer, die dem Verein in besonderer Weise nahestehen und deren Lebensführung
dem Vereinsziel entspricht, können auf Vorschlag des Arbeitsausschusses in der
Jahreshauptversammlung zu Ehrenmitgliedern ernannt werden. Sie haben das Recht
der tätigen Mitglieder.

6. In besonderen
Fällen kann der Vorstand den Mitgliedsbeitrag auf schriftlichen Antrag
ermäßigen oder erlassen.

 

 

§ 6 Leitung
des Vereins

 

 

Die Leitung des
Vereins liegt in den Händen:

1. der
Jahreshauptversammlung

2. des Vorstandes

3. des
geschäftsführenden Vorstandes

 

 

§ 7 Die Jahreshauptversammlung

 

 

1. Jährlich ist
eine Mitgliederjahreshauptversammlung abzuhalten. Die Versammlung ist durch den
Vorstand durch einfachen Brief unter Bekanntgabe der Tagesordnung einzuberufen.
Die Einladung hat mindestens 14 Tage (in Ausnahmefällen 5 Tage) vor der
Jahreshauptversammlung zu erfolgen.

2. Ein Viertel
aller Mitglieder kann die Einberufung einer außerordentlichen Hauptversammlung
unter der Angabe der Verhandlungspunkte verlangen. Der Vorstand ist dann
verpflichtet, eine Hauptversammlung einzuberufen.

3. Regelmäßige
Tagesordnungspunkte sollen sein:

3.1 Andacht und
Gebet,

3.2 Entgegennahmen
des Arbeitsberichtes des Vorstandes,

3.3 Entgegennahme
des Kassenberichtes des Kassenwartes und des Berichtes der Rechnungsprüfer und deren
Entlastung,

3.4 Entgegennahmen
der Berichte der einzelnen Bereiche,

3.5 Wahlen zum
Vorstand und geschäftsführenden Vorstand, sofern Wahlen

anstehen,

3.6 Beratungen
der Anträge der Mitglieder,

Die Anträge sind
jedoch eine Woche der Hauptversammlung beim Vorstand

schriftlich oder
mündlich vorzubringen.

3.7 Planungen der
weiteren Arbeit des Vereins,

3.8 Diskussion
und Aussprachen

3.9 sonstiges.

4. Über die
Jahreshauptversammlung, insbesondere über die Beschlüsse und das Ergebnis der
Wahlen, hat der Schriftführer ein Protokoll anzufertigen. Das Protokoll ist von
dem Vorstandvorsitzenden und vom Schriftführer zu unterzeichnen.

5. Beschlussfassung
und Wahlen

Die Beschlussfähigkeit
der Jahreshauptversammlung und der außerordentlichen Mitgliederversammlung ist
gebunden an die Anwesenheit wenigstens eines Drittels der stimmberechtigten
Mitglieder.

Ist das
erforderliche Drittel der stimmberechtigten Mitglieder nicht anwesend, so ist zur
nochmaligen Beschlussfassung über denselben Gegenstand binnen vier Wochen eine
zweite Versammlung einzuberufen, welche ohne Rücksicht auf die Zahl der Anwesenden
beschlussfähig ist. Auf diese Bestimmung muss bei der Einladung ausdrücklich
hingewiesen werden.

Die Beschlüsse in
der Jahreshauptversammlung werden mit einfacher Stimmenmehrheit der anwesenden
Stimmberechtigten gefasst mit Ausnahme von § 11 .Bei Stimmengleichheit ist kein
Beschluss zustande gekommen.

Über die Art der
Abstimmung entscheidet, außer bei der Vorstandswahl, die

Versammlung
selbst.

 

 

§ 8 Der
Vorstand

 

 

Der Vorstand hat
die Aufgabe, den Verein zu leiten und darüber zu wachen, dass die in § 2
angegebenen Ziele verwirklicht werden.

Der Vorstand
besteht aus wenigstens 7 Mitgliedern, nämlich

I. dem
Vorsitzenden

2. dem
stellvertretenden Vorsitzenden

3. dem
Schriftwart

4. dem Kassenwart

5. drei
Beisitzern, die von der Jahreshauptversammlung gewählt werden. Es sollten möglichst
Leiter und Mitarbeiter der einzelnen Untergruppierungen des Vereins sein.

Der Vorstand wird
von der Jahreshauptversammlung von den tätigen Mitgliedern für die Dauer von
drei Jahren gewählt. Die Wahl erfolgt mittels Stimmzettel. Scheidet ein Vorstandsmitglied
während seiner Dienstzeit aus, so bestimmt der Vorstand ein Ersatzmitglied bis
zur nächsten Jahreshauptversammlung. Die Jahreshauptversammlung

bestätigt durch
einfache Mehrheit.

Zu den Rechten
und Pflichten des Vorstandes gehören:

1. Die Leitung
des Vereins.

2. Die Bildung
von Gruppen und Abteilungen sowie die Berufung ihrer Leiter.

3. Die Aufnahme
und der Ausschluss von Mitgliedern.

4. Die Ernennung
der tätigen Mitglieder.

5. Die
Einberufung der Jahreshauptversammlung und Festsetzung ihrer Tagesordnung.

6. Die Einstellung
und Entlassung von Vereinsangestellten.

7. Die Aufstellung
einer Ordnung betreffend Aufnahme und Ausschluss von Mitgliedern Beiträgen,
Abzeichen usw.

8. Die Benennung
von beratenden Mitgliedern.

Der Vorstand
versammelt sich mindestens vierteljährlich. Er ist beschlussfähig, wenn wenigstens
die Hälfte seiner Mitglieder anwesend ist.

 

 

§ 9 Der
geschäftsführende Vorstand

 

 

Der geschäftsführende
Vorstand setzt sich zusammen aus:

I. dem
Vorstandsvorsitzenden,

2. dem stellvertretenden
Vorstandsvorsitzenden,

3. dem
Kassenwart,

4. dem
Schriftwart.

 

Die Mitglieder
des geschäftsführenden Vorstandes müssen 18 Jahre alt sein. Jeweils zwei Mitglieder
des geschäftsführenden Vorstandes, sind berechtigt, den Verein rechtlich zu vertreten.

 

Seine Aufgaben
sind:

I. Die rechtliche
Vertretung des Vereins.

2. Die Verwaltung
des Vereinsvermögens.

3. Aufstellung
des Haushaltplanes und Vorlage der Jahresrechnung.

4. Anstellung und
Entlassung sowie die Regelung der dienstlichen Belange der Vereins-

angestellten. Die
Dienstaufsicht kann delegiert werden.

Der
geschäftsführende Vorstand ist an die Beschlüsse der Jahreshauptversammlung und
des Vorstandes gebunden.

Der geschäftsführende
Vorstand trifft sich mindestens einmal im Monat.

 

 

§ 10 Organisatorische
Zugehörigkeit

 

 

Der Verein ist
Mitglied des CVJM Landesverband Sachsen-Anhalt e. V. Der Verein ist
verpflichtet, auf Grund der Satzung der Geschäftsstelle diese in ihrer Arbeit
und finanziell zu unterstützen.

Mitglieder des
Beirates der Geschäftsstelle, insbesondere die Landeswarte, haben das Recht,
mit beratender Stimme an der

Jahreshauptversammlung
teilzunehmen.

Der CVJM
Landesverband Sachsen-Anhalt e. V. gehört dem CVJM Gesamtverband

in Deutschland
e.V. in Kassel an.

Der CVJM
Gesamtverband ist dem Weltbund der YMCA in Genf angeschlossen.

Der Verein ist
als Mitglied des CVJM Landesverband Sachsen- Anhalt e. V. Teil evangelischer
Jugendarbeit, die in der Arbeitsgemeinschaft Evangelischer Jugend (AEJ) ihren Zusammenschluss
hat.

Er ist durch
seine Mitgliedschaft im CVJM Landesverband

Sachsen-Anhalt e.
V. über den CVJM Gesamtverband, dem Diakonischen Werk -Innere

Mission und
Hilfswerk- der Evangelischen Kirche in Deutschland als einem spitzen-verband
der freien Wohlfahrtspflege angeschlossen.

 

 

§ 11 Änderung
der Satzung und Auflösung des Vereins

 

 

Über Änderungen
und Ergänzungen dieser Satzung und über die Auflösung des Vereins entscheidet
eine außerordentliche Mitgliederversammlung, bei der wenigstens die Hälfte der
tätigen Mitglieder anwesend sein muss.

Ist die
erforderliche Hälfte der tätigen Mitglieder nicht anwesend, so ist zur
nochmaligen Beschlussfassung über denselben Gegenstand binnen vier Wochen eine
zweite Versammlung einzuberufen, welche ohne Rücksicht auf die Zahl der
Anwesenden endgültig entscheidet. Auf diese Bestimmung muss bei der zweiten
Einladung ausdrücklich hingewiesen werden.

Hierbei sind nur
Beschlüsse gültig, denen drei Viertel der anwesenden tätigen Mitglieder zugestimmt
haben.

Alle Änderungen
dieser Satzung müssen mit der Pariser Basis im Einklang stehen und sind von dem
CVJM Landesverband Sachsen-Anhalt e. V. zu genehmigen.

 

 

§ 12 Vereinsvermögen

 

 

Das
Vereinsvermögen muss bis zur Auflösung des Vereins den Zwecken des Vereins dienen.
Kein Mitglied kann Anspruch auf Vereinsvermögen erheben. Die Abwicklung der
Geschäfte nach Auflösung des Vereins obliegt dem zuletzt amtierenden Vorstand.

Bei Auflösung
oder Aufhebung des Vereins oder bei Wegfall seines bisherigen Zweckes fällt
vorhandenes Vereinsvermögen an den CVJM Landesverband Sachsen-Anhalt e. V.

 

 

Wir stellen
unseren Verein unter den Schutz unseres Herrn und Heilandes Jesus Christus,
ohne dessen Beistand und Segen unsere Mühe und Arbeit vergebens sind.

 

Wahlspruch: Die
Ernte ist groß, aber wenige sind der Arbeiter.

Darum
bittet den Herrn der Ernte, dass er Arbeiter in seine Ernte sende!

 

Matthäus 9,38

Aktuelles

+++ 16.11.17

16:30 Mädchenkreis

 

+++ 29.10.17

10-12 Uhr: Gottesdienst

 

+++ Das gefällt uns: Wir sind jetzt auf Facebook

 

 

Unsere Öffnungszeiten

Montag14:00 - 19:00
Dienstag, Donnerstag14:00 - 20:00
Freitag14:00 - 22:00

Kontakt:

CVJM Schönebeck e.V.
Immermannstr. 12
39218 Schönebeck (Elbe)

 

Telefon:

+49 3928 66530

Fax:

+ 49 3928 728905

 

Spendenkonto:

 

Kontoverbindung

IBAN: 

DE46 3506 0190 1565 8820 11

BIC:

GENODED1DKD

 

Bank für Kirche und Diakonie e.G.

 

Auf Wunsch stellen wir dir eine Spendenbescheinigung aus.